Entzieht kaffee dem körper wasser

Denn der Wachmacher der Nation entzieht uns angeblich Flüssigkeit oder, wissenschaftlich ausgedrückt, er dehydriert den Körper. Doch die nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau …. Aber soll man besser auf den Koffeinschub verzichten, weil dem Körper ja angeblich Wasser entzogen wird? Nein, sagen heute die führenden Ernährungsexperten. Die weit verbreitete Behauptung: Kaffee entziehe dem Körper Flüssigkeit. Er steigere unseren Harndrang so sehr, dass etwa ein Glas Wasser pro Tasse notwendig sei, um den Flüssigkeitshaushalt des Körpers auszugleichen. Aber stimmt das überhaupt? Tatsächlich fördert Kaffee die Wasserausscheidung des Körpers. Nach jeder Tasse Kaffee solle auch ein Glas Wasser getrunken werden, da Kaffee treibt, so ein häufig gut gemeinter lebensphrasen.info: DGE. Entzieht Kaffee dem Körper Wasser? Hier bei EAT SMARTER gehen wir dieser Frage auf den Grund.

entzieht kaffee dem körper wasser

Moderater Koffein-Genuss wird ausgeglichen

Viele von uns sind wahrscheinlich mit der Warnung, dass Kaffee den Körper dehydrieren kann aufgewachsen. Doch entzieht uns das Getränk wirklich Wasser? Lange Zeit unterstützte die Wissenschaft die These vom durch Kaffee hervorgerufenen Flüssigkeitsverlust. Neuere Studien zeichnen allerdings ein anderes Bild. Kaffee wirkt entgegen der landläufigen Meinung nicht entwässernd. Als Durstlöscher seien Kaffee und Schwarztee jedoch trotzdem nicht zu empfehlen. Wer Kaffee trinkt, scheidet demnach bis zu 84 Prozent der aufgenommenen Flüssigkeit innerhalb eines Tages wieder über den Urin aus. Wer reines Wasser trinkt, scheidet bis zu 81 Prozent aus — ein vernachlässigbarer Unterschied. Kurzzeitig erhöht Koffein zwar die Filterfunktion der Nieren, so dass mehr Urin gebildet wird. Dieser Effekt lässt aber schnell wieder nach. Auch die Zusammensetzung des Urins unterscheidet sich nach Kaffee-Genuss nicht. So wollen sie den Flüssigkeitshaushalt ausgleichen. Die Ernährungsexpertin Helga Strube erklärt, ob das wirklich erforderlich ist. Kaffeetrinker kriegen oft zu hören, dass Kaffee als Getränk nicht zählt. Mehr noch: Kaffee entzieht dem Körper Wasser. Aber stimmt das eigentlich? Das im Kaffee enthaltene Koffein hat zwar eine harntreibende und natriumausscheidende Wirkung.

Zu einem guten Kaffee oder Espresso gehört für viele Menschen ein Glas Wasser. Die weit verbreitete Behauptung: Kaffee entziehe dem Körper Flüssigkeit. Mehr noch: Kaffee entzieht dem Körper Wasser. Aber stimmt das eigentlich? Nein, sagt Helga Strube von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). 25/9/ · Jahrzehntlang streiten Forscher darüber, ob der Genuss von Kaffee der Gesundheit schadet oder nicht: Inzwischen gibt es jedoch immer mehr Studien, die eine positive Author: WELT.

Weitere News zum Thema

Immer wieder kommt es zu Diskussionen, ob Kaffee dem Körper Wasser entzieht oder nicht. Stimmt diese Behauptung? Wir klären auf, ob es sich dabei um Mythos oder Wahrheit handelt. Viele begründen das mit dem Wasserentzug, den der Kaffee angeblich im Körper auslöst. Daher soll man das schwarze Getränk angeblich nicht zur täglichen Flüssigkeitszufuhr zählen und manche behaupten, man müsse das Getränk von der Menge der aufgenommenen Flüssigkeit sogar noch abziehen. Viel soll man trinken, heißt es oft, aber bitte wenig Kaffee. Denn der Wachmacher der Nation entzieht uns angeblich Flüssigkeit oder, wissenschaftlich. Nach jeder Tasse Kaffee solle auch ein Glas Wasser getrunken werden, da Kaffee "treibt", so ein häufig gut gemeinter Rat. Aber stimmt es, dass Kaffee dem. So wollen sie den Flüssigkeitshaushalt ausgleichen. Die Ernährungsexpertin Helga Strube erklärt, ob das wirklich erforderlich ist.

Ähnliche Artikel

entzieht kaffee dem körper wasser

Der schwarze Wachmacher ist für viele ein absolutes Muss. Stimmt das? Link des Audios. Koffein entziehe dem Körper Wasser!